Antiquariat Jürgen Dinter

Mosellanus / Lucianus

Apologia […] — Leipzig 1518

Apologia Luciani pro iis qui in aulis principum degunt Petro Mosellano interprete. — [Leipzig, Melchior Lotter d. Ä., um 1518]. [sold]

 

4to (203 x 145 mm). A6: (6) Bl., das letzte weiß. Rückenbroschur. 2 Wurmlöcher. Wohl erste Ausgabe dieser Übersetzung. – VD16 L 2935.

 

¶ Petrus Mosellanus (Peter Schade), 1493-1524, Humanist, geboren in Bruttig [Protegensis] in der Nähe von Koblenz, Schulbesuch in Beilstein, Luxemburg, Limburg, and Trier, Studium in Köln, Griechischdozent in Leipzig nach Richard Crokes Rückkehr nach England. Veröffentlichte zahlreiche Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen. Seine Antrittsrede über den Notwendigkeit des Studiums der Alten Sprachen auch für die Theologie brachte ihm sowohl die Anfeindungen der katholischen Reaktion als auch die Sympathie und Solidarität der deutschen Humanisten ein; starb im Alter von 31 Jahren in Leipzig.